Aktuell

JSVP - Stimmfreigabe bei Service Public

 

Um möglichst viele Meinungen zu erhalten hat der Vorstand mit seinen Mitgliedern eine Onlineumfrage durchgeführt. Die Junge SVP NW hat für die Abstimmungen am 05. Juni ihre Parolen gefasst. Die Änderung des Asylgesetzes sowie die Volksinitiative zum bedingungslosen Grundeinkommen wurden von allen Teilnehmern abgelehnt, somit klar verworfen. Die Milchkuh-Initiative und Revision des Fortpflanzungsmedizingesetzes wurden hingegen angenommen. Da keine Seite die Mehrheit für sich gewinnen konnte bleibt die Parole für die Pro Service Public Initiative ausstehend. Aus diesem Grund hat die Präsidentin, Beatrice Odermatt, die Stimmfreigabe beschlossen. Die Änderung des kantonalen Planungs- und Baugesetzes konnte die Mitglieder nicht überzeugen.

 

Generalversammlung 2015

v.r.n.l Präsidentin Beatrice Odermatt mit Gastreferent Fabio Affentranger, Präsident der JSVP Uri.

 

Generalversammlung vom November 2015 im Schützen Stansstad